Kennzeichnung von Allergenen

Ab Mitte Dezember 2014 sind wir per EU-Gesetz verpflichtet, unten dargestellte Allergene im Speiseplan auszuweisen. Zu betonen ist hierbei, dass es sich um natürlich in den Lebensmitteln vorkommende Stoffe und keine Zusatzstoffe handelt.

A. Glutenhaltiges Getreide (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut oder Hybridstämme davon)

B. Milch und Milchprodukte (Milcheiweiß/ Laktose)

C. Eier

D. Sellerie

E. Schalenfrüchte (Mandel, Haselnuss, Walnuss, Cashew, Pecannuss, Paranuss, Pistazie, Macadamianuss)

F. Senf

G. Soja

H. Sesamsamen

I. Erdnüsse

J. Fisch

K. Krebstiere

L. Schwefeldioxid

M. Weichtiere

N. Lupinen

Achtung:
Explizit im Speiseplan erwähnte Zutaten werden nicht noch einmal gekennzeichnet.

Der dynamische und nachhaltige Betrieb unserer Mensa bringt es mit sich, dass sich Änderungen im Speiseplan und den Rezepturen ergeben. Wir können daher nicht garantieren, dass in den angebotenen Speisen neben den gekennzeichneten nicht noch weitere Inhaltsstoffe vorhanden sind. Der einzig zuverlässige Weg zu erfahren, was sich in den Speisen befindet, ist es, dies tagesaktuell bei der Küchenleitung zu erfragen.

Erdnüsse und Haselnüsse werden in der Küche aus Gründen der Allergenumgehung wie bisher auch nicht verwendet.

Wer ein spezielles Essen benötigt, bekommt dies wie schon immer gerne separat vorbereitet, wenn uns rechtzeitig Bescheid gesagt wird, also bis zur großen Pause.

Die Freie Waldorfschule Böblingen übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit der im Speiseplan aufgeführten Inhaltsstoffe.